Mauerwerkstrockenlegung
TBT Mauerwerkstrockenlegung GmbH Ihr Partner in Bad Lauchstädt

Gelinjektion in Bad Lauchstädt sowie Mauerwerkstrockenlegung, Feuchtigkeit, Außenabdichtung, Salpeter, aufsteigende Feuchtigkeit, Horizontalsperre und nasse Keller

Feuchtigkeit in den Wänden - die Gründe dafür können unterschiedlich sein. Das ist nicht ganz ungefährlich, denn mit der Feuchtigkeit im Mauerwerk kommt auchder Schimmel.

In vielen Fällen ist der Grund für Feuchtigkeit im Mauerwerk ein nasser Keller. Bei Altbauten in Bad Lauchstädt fehlt diese Horizontalsperre völlig oder sie ist über die Zeit undicht geworden. Aber auch bei einem Neubau kann durch eine Fehlplanung oder eine unsachgemäße Ausführung Feuchtigkeit ins Mauerwerk ziehen. Durch nasses Mauerwerk kann es nicht nur zu Schimmelbildung, sondern sogar zu Hausschwamm, Festigkeitsverlust des Mauerwerks und dadurch zu deutlichem Wärmeverlust kommen. Durch eine Mauertrockenlegung kann man dieser Gefahr begegnen. Die Ursachen der Nässe sollten, bevor Sie eine Mauertockenlegung in Betracht ziehen, genau ermittelt werden. Feuchtigkeit sucht sich den Weg des geringsten Widerstandes, das heißt, die Ursache muss nicht die Wand mit dem feuchten Fleck sein.

Mauertrockenlegung in Bad Lauchstädt

Für Laien ist die Beurteilung des Mauerwerks keine einfache Sache und sollte deswegen einem Spezialisten für Gebäudesanierungen in Bad Lauchstädt überlassen werden. Ihr Fachmann in Bad Lauchstädt und Umgebung geht Ihnen während der Suche nach den Ursachen und der Analyse der Mauerwerksschäden gerne zur Hand und wird Sie direkt vor Ort über die geeignetste Methode - wie beispielsweise Gelinjektion - zur fachgerechten Mauertrockenlegung informieren.

Unterschiedliche Methoden zur Mauertrockenlegung – verständlich erklärt von dem Ansprechpartner in Bad Lauchstädt

Es gibt unterschiedliche Methoden, vom Mauertausch bis zur Gelinjektion, zur Mauertrockenlegung, abhängig davon, wie beschädigt die Gemäuer bereits ist, woher die Feuchtigkeit stammt - ein nasser Keller ist beispielsweise die Ursache - die benutzt werden können. Steigt die Feuchtigkeit von unten aus einem Keller auf oder wird sie von außen ins Gebäude gedrückt?

Gängige Methoden, die in solchen Fällen häufig angewandt werden, sind zum Beispiel:

  • Mauersägeverfahren : Eine mechanische und dauerhaft wirkungsvolle Horizontalsperre gegen die aufsteigende Feuchtigkeit wird hierfür ins Gemäuer eingebracht. Mit einer Säge wird die Mauer dafür waagerecht angeschnitten. In diesem Schnitt wird eine Sperrplatte in das Mauerwerk eingebracht und dann mit Spezialmörtel abgedichtet.
  • Mit Chromstahlplatten: Dieses Verfahren eignet sich für Mauerwerk mit durchgehenden Fugen. Ohne diese Fugen zu öffnen, werden von außen rostfreie Chromstahlplatten als Feuchtigkeitssperre über den kompletten Durchmesser der Mauer maschinell eingeschlagen.
  • Gelinjektion: Bei der Gelinjektion werden im Abstand von circa 10 bis 15cm zahlreiche Löcher nach einem im Vorhinein festgelegten Muster versetzt in die Mauer gebohrt. Daraufhin werden diese Löcher mit einer Gelinjektion versiegelt. Dieser Werkstoff verteilt sich durch die kleinsten Risse oder Löcher und verschließt sämtliche Hohlräumein der Mauer. So bildet sich eine umfassende Horizontalsperre, welche das Aufsteigen von Feuchtigkeit verhindert.
  • Mauertausch: Wird ein Mauertausch bei einer Mauertrockenlegung vorgenommen, muss ein Teil durch neuen Beton ausgetauscht werden. Dieses Vorgehen ist zu empfehlen, wenn das Mauerwerk durch die Feuchtigkeit schon so stark beschädigt ist, dass andere Verfahren zur Beseitigung der Feuchtigkeit nicht mehr sinnvoll sind. Als Sperrmaterial kommen unterschiedliche Stoffe in Betracht.

Ein nasser Keller muss nicht sein – Ihr Spezialist in Bad Lauchstädt

Ein nasser Keller oder feuchte Mauern - die potentiellen Gründe hierfür sind vielfältig und nur gelegentlich auf den ersten Blick zu erkennen. Auch der Aufbau des Kellers fließt nämlich wesentlich in die Auswahl des Vorgehen für die Trockenlegung der Mauer mit ein. Einen Experten für Mauerwerkstrockenlegung vor Ort zu rufen, ist auf jeden Fall sinnvoll, da jede Technik ihre Vor- und Nachteile hat.Ihr Partner in Bad Lauchstädt kann Ihnen mit seiner Erfahrung die beste und sicherste Methode der Mauertrockenlegung unterbreiten. Ein Anruf genügt.

Unser Versprechen an Sie.
muffige Keller
Salpeter im Mauerwerk
drückende Feuchtigkeit
Außenabdichtung
Auto auf Messe
Partner für Trockenlegung
<<< Teutschenthal -- Geusa >>>